Zum Hauptinhalt springen

Der Wander-Trend liegt mir nicht

In der Kolumne «ZUgespitzt» ­greifen Redaktoren Themen aus dem Unterländer Alltag auf.

Am Montaghat die Nagra mit der Tiefenbohrung in Bülach begonnen. Zum Start der Arbeiten lud die Genossenschaft verschiedene Medien zu einer Führung über den Bohrplatz im Gebiet Herrenwis ein. Im Anschluss wurde die meterhohe Maschine aus Norddeutschland zum ersten Mal eingeschaltet. In der Einladung der Nagra hiess es: «Festes Schuhwerk ist auf dem Bohrplatz aus Sicherheitsgründen obligatorisch. Idealerweise Sicherheitsschuhe, mindestens jedoch Wanderschuhe.» Halb- oder Turnschuhe seien nicht erlaubt.

Am Montagmorgen – das anstrengende Wochenende steckt mir noch in den Knochen – stehe ich also vor meinem hölzernen Schuhgestell. Die Auswahl ist gross. Etwa 15 Paar Schuhe stehen dicht aneinandergereiht im Regal. Das Problem: Wanderschuhe befinden sich keine darunter, geschweige denn Sicherheitsschuhe. Dafür stehen Sneakers in allen Formen und Farben zur Verfügung. Das nützt mir an diesem Morgen jedoch wenig.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.