ZUgespitzt

Schoggi und Peterli, wozu?

In der Kolumne «Zugespitzt» ­greifen Redaktorinnen Themen aus dem Unterländer Alltag auf.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Wahlplakate, so weit das Auge reicht. Es bleibt fast nichts anderes übrig, als die Namen immer wieder zu lesen. Allerdings kann ich sie mir trotz oder gerade wegen der Fülle nicht merken. Zusätzlich landen unzählige Flyer in meinem Briefkasten, auf denen die Vorzüge und der Wille zu Veränderungen kandidierender Parteien angepriesen werden. Diese Blätter kann ich ja un- besehen zum Altpapier legen.

Schwieriger wird es mit der neusten Werbekampagne zweier Einzelpersonen. Da lag also kürzlich zwischen adressierten Postsendungen eine Tafel Schokolade in meinem Briefkasten. Die war allerdings erst bei genauerem Hinsehen als solche zu erkennen. Die Verpackung zeigte nämlich nicht den Aufdruck einer bekannten Marke, sondern das Konterfei eines Kandidaten für die Wahlen vom 24. März. Das Stück einfach mit dem Altpapier zu entsorgen, geht ja wohl nicht. Die Verpackung in den Abfall und den Inhalt essen? Nein, danke! Ich mag keine Schoggi und will auch nicht, dass sie mir ungefragt aufgedrängt wird.

Einige Tage später fand ich am selben Ort eine kleine Plastiktüte, wieder mit einem lächelnden Gesicht. In dem Tütchen waren grüne Brösmeli drin mit der Empfehlung, die Petersiliensamen zu setzen und das Resultat abzuwarten. Was das genau mit den Wahlen zu tun hat, weiss ich nicht mehr. Ich war versucht, das Säcklein wegzuschmeissen. Ich will keine Samen, ich kaufe die fertigen Kräuter. Als dann aber jemand aus dem Bekanntenkreis sagte, er würde alles nehmen, was mit Garten zu tun hat, reichte ich die unerwünschte Gabe gerne weiter. Und auch die Schoggi fand Abnehmer. Bloss, mich werden beide «Geschenke» nicht in meiner Wahlabsicht beeinflussen. (Zürcher Unterländer)

Erstellt: 13.03.2019, 16:30 Uhr

Barbara Gasser, Redaktorin ZU

Bild

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zuonline.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 854 82 14. Mehr...

Werbung

Branchenbox

Die wöchentliche Seite in der Printausgabe des «Zürcher Unterländer». Ihre Kontaktangaben immer online abrufbar.

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Den Zürcher Unterländer digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 24.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!