Zum Hauptinhalt springen

So gewinnt man keinen Differenzler!

In der Kolumne «Zugespitzt» ­greifen Redaktoren Themen aus dem Unterländer Alltag auf.

In drei Monaten beginnt wieder die «Donnschtig-Jass»-Saison am Fernseher. Schon jetzt ist bekannt, dass das Unterland auch dieses Jahr nicht mitspielt. Es mag damit zu tun haben, dass sich keine Gemeinde um eine Teilnahme beworben hat. Vielleicht aber liegt der Grund auch darin, dass die Unterländer besonders schlecht im Schätzen sind.

Beim«Donnschtig-Jass» wird der Differenzler gespielt: Jeder der vier Jasser schätzt aufgrund seines Blatts die Anzahl Punkte, die er machen wird. Die Punktsumme, um die er von seiner Ansage abweicht, ist seine Differenz. Wer die geringste Differenz hat, gewinnt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.