Zum Hauptinhalt springen

Soll der Flughafen sechs zusätzliche Startrechte nach 22 Uhr erhalten?

Die Flughafen Zürich AG schlägt vor, mehr nächtliche Flüge in den Flugplan aufzunehmen. Diese Idee führt zu einer neuen Diskussion zwischen Flughafen-Befürwortern und Lärm-Gegnern.

Ein Flugzeug der Swiss im Landeanflug auf die Piste 28 des Flughafens Zürich.
Ein Flugzeug der Swiss im Landeanflug auf die Piste 28 des Flughafens Zürich.
Keystone

Heinz Eberhard, VR-Präsident Eberhard Holding AG und Vorstand Komitee weltoffenes Zürich

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.