Zum Hauptinhalt springen

Regensdorf war gewappnet für den Ansturm

Die Abstimmung zum Surfpark lockte weit über 1000 Personen ins Hotel Mövenpick. Die Gemeindeversammlung vom Montagabend war in vielerlei Hinsicht alles andere als gewöhnlich – und für viele Stimmberechtigte eine Premiere.

Lange blieben die Stühle nicht leer. Von den insgesamt 1100 Sitzmöglichkeiten waren am Schluss rekordverdächtige 1084 besetzt.
Lange blieben die Stühle nicht leer. Von den insgesamt 1100 Sitzmöglichkeiten waren am Schluss rekordverdächtige 1084 besetzt.
Flavio Zwahlen

Normalerweise reicht der Kongresssaal im Hotel Mövenpick locker. Selbst wenn über hohe Millionenbeträge entschieden wird, kommen selten mehr als 150 Personen an die Gemeindeversammlung. Ganz anders am Montagabend als der Surfpark auf der Traktandenliste stand. Bereits eine halbe Stunde vor Beginn strömten die Besucher ins Hotel. Die 800 Plätze im Kongresssaal waren schnell besetzt. Zum Vergleich: An «normalen» Versammlungen stehen jeweils 300 Stühle parat, wovon in den letzten Jahren durchschnittlich jeweils 120 gebraucht wurden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.