Zum Hauptinhalt springen

Regierungsrat muss bessere Argumente gegen Klotener Puck-Kreisel liefern

Das Zürcher Tiefbauamt fordert Kloten ultimativ auf, eine angeblich illegale Situation auf dem bekannten Puck-Kreisel zu beheben. Das provoziert nun eine Anfrage an den Regierungsrat.

Der Klotener «EHC-Kreisel» sorgt für Unmut in Zürich, was man in Kloten nicht verstehen kann. Die Krux liegt in der Beurteilung des Kantons, der das Club-Logo auf dem Puck als kommerzielle Werbung sieht.
Der Klotener «EHC-Kreisel» sorgt für Unmut in Zürich, was man in Kloten nicht verstehen kann. Die Krux liegt in der Beurteilung des Kantons, der das Club-Logo auf dem Puck als kommerzielle Werbung sieht.

Das Unverständnis über die Haltung der Zürcher Kantonsbehörden ist gross in Kloten. «Jetzt hat es mir den ‹Nuggi› rausgehauen», tönt es von Mark Wisskirchen, als er von der «Sturheit» der Obrigkeit aus Zürich erfährt. Auslöser der energischen Reaktion des Klotener EVP-Stadtrates ist die jüngste Ankündigung des kantonalen Tiefbauamtes.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.