Zum Hauptinhalt springen

Richter urteilen über schwere Straftaten

Die Unterländer Richter können sich im November nicht über mangelnde Beschäftigung beklagen. Mehrere in der Region nicht ganz alltägliche Verhandlungen finden statt. Darunter befindet sich auch ein kurioser Fall.

An den Bezirksgerichten Bülach (im Bild) und Dielsdorf gehen im November einige Angeklagte ein und aus, die sich wegen schwerer Delikte verantworten müssen.
An den Bezirksgerichten Bülach (im Bild) und Dielsdorf gehen im November einige Angeklagte ein und aus, die sich wegen schwerer Delikte verantworten müssen.
Francisco Carrascosa

Falsche Anschuldigung: Dieser Strafbestand in der Anklage klingt vorerst unspektakulär. Dahinter versteckt sich aber eine kuriose Geschichte, die sich im Glattzentrum abgespielt hat.

Ein 40-jähriger Schweizer, der in Südafrika geboren wurde, ist damals Sicherheitsangestellter eines Geschäfts im Einkaufs­center in Wallisellen. An einem Samstagnachmittag im November 2016 verständigt er die Kantonspolizei. Am Telefon berichtet er, dass er jemanden beim Ladendiebstahl erwischt hat.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.