Zum Hauptinhalt springen

Riedter flüchteten vor der Flutwelle

Beim Unwetter floss in Riedt eine braune Wassermasse die Wehntalerstrasse hinab. Sie verwüstete zahlreiche Wohnungen und Tiefgaragen.

Patrick Brocca hat das von der Flutwelle zerstörte Mobiliar vor dem Haus aufgeschichtet.
Patrick Brocca hat das von der Flutwelle zerstörte Mobiliar vor dem Haus aufgeschichtet.
Werner Bucher

Patrick Brocca sass in der Stube seiner Soussol-Wohnung, als sich sein Vorplatz langsam mit Wasser füllte. «Ich sah nach und dann kam schon eine grosse Flutwelle.» Zusammen mit seiner Lebenspartnerin versuchte er, die Türe abzudichten, um das Wasser zurückzuhalten, was nicht gelang. «Wir waren machtlos. Wir packten unseren Hund und flüchteten.»Während der Keller vollgefüllt war, stand die Wohnung knapp einen Meter unter Wasser. «Alles ist kaputt», sagt Brocca. «Wir haben fast keine Kleider mehr zum Anziehen, aber zum Glück sind wir unverletzt geblieben.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.