Zum Hauptinhalt springen

Riesige Windräder rücken näher

Der Kanton Schaffhausen denkt darüber nach, Grosswindanlagen zu bauen. Diese wären auch vom Weinland aus zu sehen – und doppelt so hoch wie das Sulzerhochhaus.

Das Wahrzeichen von Schaffhausen, der Munot, von Zürcher Boden aus gesehen. Am Horizont die neuen Windräder des deutschen Windparks Verenafohren.
Das Wahrzeichen von Schaffhausen, der Munot, von Zürcher Boden aus gesehen. Am Horizont die neuen Windräder des deutschen Windparks Verenafohren.
Marc Dahinden

Obwohl sie etwa zehn Kilometer von Feuerthalen entfernt sind: Die drei 200 Meter hohen Windräder nördlich von Schaffhausen prägen den Horizont über dem Hügelzug Randen. Sie stehen auf deutschem Boden und gehören zum Windpark Verenafohren, an dem auch zwei Schaffhauser Energieunternehmen beteiligt sind.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.