Dielsdorf

Rösseler begeistert von erster Unterländer Pferdemesse

Die erste Expo Horse auf der Rennbahn in Dielsdorf hat alle Erwar­tungen übertroffen: Über 6000 Besucher interessierten sich bei 100 Ausstellern für Produkte, Ernährung und ­Gesundheit der Pferde.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Es riecht nach feinem Leder in der lichtdurchfluteten Reithalle auf der Pferderennbahn in Dielsdorf. Kreativ und farbenfroh präsentieren die Aussteller ihr grosses Angebot an Reitartikeln, vom Halfter über Sättel und Stiefel bis hin zum Kinderspielzeug. Kutschen, Pferdetransporter, Anhänger, Laufbänder, Pferdeboxen und Futtermittel komplettieren die erste Expo Horse im Zürcher Unterland. Mit dem breit gefächerten Thema Gesundheit und den zahlreichen Vorträgen im Zusammenhang mit und um Pferde, Ponys und Esel (Familie der Equiden) hebt sich die Expo Horse von anderen, kommerziell ausgerichteten Messen ab. Initiant Christian Lüthi: «Ein so vielfältiges Angebot gibt es eigentlich nur im Ausland. Deshalb dachte ich, was dort erfolgreich ist, sollte auch bei uns möglich sein.» Zu Beginn der Planung vor gut einem halben Jahr hoffte er auf etwa 35 Aussteller und ein paar Tausend Besucher. «Mit dem unerwartet grossen Andrang an allen drei Tagen waren wir fast am Anschlag», sagt Lüthi.

Jacqueline Eblé aus Niederglatt, die ihren Racingtrade-Stand mitten in der Halle aufgebaut hatte, sagte: «Die Messe ist ein Bedürfnis. Es sind Leute aus allen Teilen der Schweiz gekommen und haben nicht nur geschaut, sondern auch gekauft.» Soeben hat ein Jockey einen neuen weissen Ledersattel bei ihr ­erworben.

Aus Oftringen angereist ist Isabella Müller. «Die Messe gibt uns vielerlei Input für unseren Stall mit vier Pferden», sagt sie. Un­ternehmer Werner Bryner aus Bachenbülach, der im Aussen­bereich Pferdetransporter und Anhänger zeigt, ergänzt: «Das Interesse an unseren Fahrzeugen war gross und echt.Viele haben eigene Pferde, die sie stressfrei selbst zu den verschiedensten Anlässen transportieren wollen.» Lebende Tiere wurden an der Messe nicht gezeigt.

Zahnspangenfürs Pferdegebiss

Einen grossen Teil an der Expo Horse nehmen Anbieter ein, die sich der Gesundheit und der Ernährung der Pferde widmen. So auch das Zahnzentrum der Pferdeklinik Niederlenz. Es stellt ihr neues mobiles Pferdezahnmobil mit seinen modernsten Einrichtungen zur Zahnpflege und Behandlung der Pferdegebisse vor. Dazu Tierarzt und Zahnmediziner Beatus Bächi: «Schlechte Zähne können zu Fress- und Reitproblemen führen. Deshalb ist es wichtig, in Abwandlung des bekannten Sprichwortes, schau jedem Gaul regelmässig ins Maul.»

Nebst dem alltäglichen Raspeln von Zähnen können die Spezialisten auch Zahnstellungen mit Spangen korrigieren oder Fehlstellungen operieren. Immer mehr Pferdefachleute schulen sich auch als Physiotherapeuten weiter und bieten ihre Dienste an, um den Pferden ihre Beweglichkeit zu erhalten oder wieder zurückzugeben und ihre Schmerzen und Beschwerden zu besei­tigen, wie Brigitte Stebler aus Steinmaur propagiert.

Ist keine Rettung für ein verletztes Pferd mehr möglich, kann es für 2500 Franken beim einzigen Schweizer Krematorium für Pferde im bernischen Kirchberg eingeäschert werden.

Nebst den kommerziellen Angeboten wurden im Forum zahlreiche Vorträge zum Thema Pferd – seine Gesundheit, Er­nährung, Hufprobleme, Husten, ­Kolik – oder zur Pflege von Pferdesportzubehör gehalten. Auch das Verhältnis Pferd-Mensch wurde angesprochen und Liz Heer stellt die provokative Frage: «Dein Pferd ist dein Spiegel. Was möchtest du sehen?» Sie leitet im Engadin die Institution Teaching Horse. Die Schule verknüpft Theorie und pferdegestützte Praxis zu wirksamen Seminaren für Führungskräfte und Erziehende. Dabei lassen sich Körpersprache und Auftreten auch ganz ohne Reitkenntnisse neu entdecken.

Erstellt: 27.11.2016, 16:38 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zuonline.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 854 82 14. Mehr...

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles