Zum Hauptinhalt springen

Schreiberin nach 25 Jahren freigestellt

Überraschend hat der Glattfelder Gemeinderat den Abgang von Gemeindeschreiberin Beatrice Wüthrich verkündet. Das sorgt in der Bevölkerung für Kritik.

Als Reaktion auf den Abgang der Gemeindeschreiberin wurden vor Gottfried Kellers Porträt Grablicher angezündet.
Als Reaktion auf den Abgang der Gemeindeschreiberin wurden vor Gottfried Kellers Porträt Grablicher angezündet.
pd

Die Gemeindeschreiberin von Glattfelden, Beatrice Wüthrich, wird die Gemeinde Ende Oktober verlassen. Darüber informierte eine Medienmitteilung vom Dienstag letzter Woche.

Die Information hat in Glattfelden starke Reaktionen ausgelöst. Zahlreiche Leserbriefe sind eingegangen, Kommentare auf der «Glattfelden»-App zeugen davon, dass viele Bewoherinnen und Bewohner davon überrascht sind, dass sich die Gemeinde und die Schreiberin, die über 25 Jahre in Glattfelden gearbeitetet hat, «mit dem Gemeinderat eine Auflösung des Arbeitsverhältnisses per Ende Oktober vereinbart» hat.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.