Freienstein-Teufen

Schüler machen selber Radio

Mit einem Radiobus geht die 9. Klasse von Philippe Zimmermann aus der Sekundarschule Freienstein auf Sendung.

Mit einem Radiobus, von der Stiftung Pestalozzi Kinderdorf, senden die Schüler live vom Schulhausplatz Freienstein.

Mit einem Radiobus, von der Stiftung Pestalozzi Kinderdorf, senden die Schüler live vom Schulhausplatz Freienstein. Bild: PD

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Schülerinnen und Schüler senden ihr selbst zusammengestelltes Radioprogramm live am Dienstag, 1.Oktober, von ca. 9.15 bis 12.30 Uhr vom Schulhausplatz Freienstein. Dabei werden sie von der Stiftung Pestalozzi Kinderdorf aus Trogen unterstützt.

Mit dem Radioprojekt haben die Schülerinnen und Schüler aus der Sekundarschule Freienstein die Möglichkeit, von der Öffentlichkeit gehört zu werden und ihren Ideen, Gedanken, Sorgen und Wünschen Gehör zu verschaffen. Die im Unterricht vorbereiteten Sendungen und Reportagen befassen sich mit Themen wie, dem ersten Lohn, Depressionen oder der Forderung eines neuen Beurteilungssystems anstelle von Noten. Ein Pausenquiz und Interviews mit einem transsexuellen Schüler und zwei Schülern, die nach der Schule auswandern, werden ebenfalls zu hören sein.

Das Radioprogramm wird per UKW und Internet gesendet und auch auf dem Pausenplatz über Lautsprecher hörbar sein.

Die Sendung kann man live hören auf: https://www.powerup.ch/powerup-live Via DAB+ (Sendername: power_up radio) Oder im Nachhinein als Podcast auf https://www.powerup.ch/podcasts

Erstellt: 26.09.2019, 11:39 Uhr

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Den Zürcher Unterländer digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 24.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben