Zum Hauptinhalt springen

«Selbst in unserem Scheitern sind wir wunderbar»

Mit dem Theaterstück «Zürcher Wunderland: Episode 2» bringt der Schauspieler Mathias Reiter sein zweites Stück aus dem Kulturprojekt Zürcher Wunderland auf die Bühne.

Der Regensberger Künstler Mathias Reiter spielt im neuen Theaterstück mit der Figur Elvis.
Der Regensberger Künstler Mathias Reiter spielt im neuen Theaterstück mit der Figur Elvis.
Balz Murer

Letztes Jahr startete der Regensberger Schauspieler Mathias Reiter ein Experiment. Er wollte Geschichten von Menschen aus dem Unterland auf die Bühne bringen. Mit Episode 1 war das Kulturprojekt Zürcher Wunderland lanciert. Reiter interviewte Unterländerinnen und Unterländer und brachte ihre Geschichten der Region näher. Darauf folgt kommenden Monat Episode 2: Am Donnerstag, 9. Mai, feiert das Zürcher Wunderland im Regensdorfer Höflikeller Premiere. Mit dabei sein wird auch The King of Rock ’n’ Roll Elvis, verflochten mit den Geschichten der interviewten Personen und mit seinen Liedern. Eine Band wird auch wieder dabei sein. «Das erste Wunderland war ein Prototyp», erklärt Reiter. «Mit Episode 2 gehen wir in eine bestimmte Richtung.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.