Eglisau

Selbstbestimmtes Rentnerleben in Eglisau

Die Bedürfnisse älterer Menschen und die für sie bestimmten Angebote unter einen Hut zu bringen, ist eines der Ziele des Alterskonzeptes von Eglisau. Dass dies aber nur mithilfe von Freiwilligenarbeit geht, zeigte ein öffentlicher Informationsanlass am Dienstagabend.

Das Alterskonzept Eglisau soll es älteren Menschen ermögliche, den Alltag einfacher zu bewältigen (Symbolbild).

Das Alterskonzept Eglisau soll es älteren Menschen ermögliche, den Alltag einfacher zu bewältigen (Symbolbild). Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

In Eglisau bieten mehrere Organisationen Dienstleistungen für die älteren Einwohner an. Diese Vielfalt birgt die Gefahr von Doppelspurigkeiten in sich. Die Angebote besser zu koordinieren und allfällige Angebotslücken zu schliessen, ist eines der Ziele des Eglisauer Alterskonzeptes. Erarbeitet wurde es von einer Projektgruppe bestehend aus den Mitgliedern der Behörde für Alters- und Pflegefragen (BAPF) und Vertretern verschiedener Institutionen.

Als Grundlage dienenzehn Leitsätze

Wie Gemeinderätin Nadja Galliker (FDP), Vorsteherin Gesundheit, Sicherheit und Kultur und Präsidentin der BAPF, ausführte, soll das Alterskonzept dazu beitragen, Rentnerinnen und Rentnern ein selbstbestimmtes Leben in Eglisau zu ermöglichen. Die Voraussetzungen dafür werden in zehn Leitsätzen aufgelistet und Lösungsansätze dazu aufgezeigt.

Die Themen reichen vom Wohnen über Mobilität, Gesundheitsdienste, soziale Einbeziehung und Wertschätzung bis hin zu Mehrgenerationenprojekten. Ein Eckpfeiler des Konzeptes ist die Schaffung einer Koordinations- und Anlaufstelle, welche die Übersicht über alle vorhandenen Angebote hat.

Viel Platz nimmt die Freiwilligenarbeit ein, die neu mit Leistungsvereinbarungen zwischen der Gemeinde und den Anbietern geregelt werden soll. Bisher sind gemäss Galliker von der Gemeinde immer wieder Beitragsgesuche für Dienstleistungen bewilligt worden, ohne dass eine Kontrolle über deren Rahmen und Umfang stattgefunden habe.

Eine grosse Bedeutung kommt dem Thema Mobilität zu, ist Eglisau doch recht weitläufig. So drängt sich Ersatz für die wegfallenden Buskurse nach Tössriedern auf, aber auch die Einkaufsmöglichkeiten liegen eher peripher und sind zu Fuss kaum zuerreichen. Einzelne Themen überschreiten die Grenzen Eglis­aus. Zum Beispiel: Wie kann die ärztliche Versorgung im Rafzerfeld sichergestellt werden und inwieweit ist eine Zusammenarbeit im Bereich stationäre Pflege sinnvoll?

Leistungsvereinbarungenwerfen Fragen auf

Die 20 Teilnehmer an der Infoveranstaltung im Weierbachhus benützten die Gelegenheit, Fragen zu stellen. Vor allem zu den geplanten Leistungsvereinbarungen gab es einige Fragen und Anregungen. Es wurde befürchtet, dass die Freiwilligenarbeit dadurch kommerzialisiert wird, was jedoch laut Nadja Galliker nicht beabsichtigt ist.

«Ziel ist es, die Leistungserbringer besser untereinander zu koordinieren und mehr Anerkennung zu geben», führte sie dazu erklärend aus. Begrüsst wurde die Absicht, die Aufgaben der Behörde für Alters- und Pflegefragen neu zu definieren und, damit verbunden, einen Beirat zu schaffen. Es mache Sinn, eine Mitsprachemöglichkeit von unten zu schaffen, denn bei der älteren Generation sei ein unerhörtes Wissen vorhanden, welches so eingebracht werden könne, wurde argumentiert.

In der Broschüre, in welcher die wichtigsten Punkte des Alterskonzeptes zusammengefasst sind, ist folgende Aussage einer Bewohnerin des Alterszentrums Weierbach festgehalten: «Als ich jung war, war mir meine Zukunft sehr wichtig. Ich schmiedete Pläne. Heute gestalte ich die Gegenwart.» Dazu wird das Alterskonzept seinen Teil beitragen.

Erstellt: 27.09.2017, 17:48 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zuonline.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 854 82 14. Mehr...

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben