Flughafen

So viel Passagiere pro Flug wie noch nie

Im Sommer hat der Flughafen Zürich die meisten Passagiere und auch die höchste Auslastung der Flieger. Und nicht zuletzt weil die Swiss grössere Flugzeuge eingeflottet hat, stellt der Juli 2019 mit 139 Passagieren pro Flug einen neuen Rekord auf.

Der Februar 2018 war der bislang letzte Monat mit (knapp) weniger als 2 Millionen Passagieren in Kloten. Im Juli 2019 waren es im Schnitt 101600 pro Tag.

Der Februar 2018 war der bislang letzte Monat mit (knapp) weniger als 2 Millionen Passagieren in Kloten. Im Juli 2019 waren es im Schnitt 101600 pro Tag. Bild: Archivfoto: Sibylle Meier

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Im Jahr 1994 waren 14,6 Millionen Flugpassagiere über den Flughafen Kloten gereist. Heute, 25 Jahre später, ist dieser Wert Zahl bereits in einem Semester überschritten: 14,9 Millionen Passagiere hatte die Flughafen Zürich AG bis Ende Juni vermeldet. Und wie zu erwarten war, weist nun auch der Juli mit 3149819 Passagieren gegenüber der Vorjahresperiode ein Wachstum auf, wenngleich das Plus mit 0.6 Prozent eher bescheiden ausfällt – und die Zahl der Lokalpassagiere sogar um 0,1 Prozentpunkte gesunken ist.

Ein Passagier pro Sekunde

2018 flogen 31,1 Millionen Passagiere über Kloten; das waren durchschnittlich 85000 Reisende am Tag – Und es waren mehr als an den Flughäfen von Kopenhagen oder Lissabon. Vorausgesetzt, das generelle Wachstum der Passagierzahlen gegenüber dem Vorjahr bleibt bis Ende Jahr konstant, so wird der Flughafen Zürich in diesem Jahr eine besondere Marke knacken: Ein Jahr hat 31536000 Sekunden; und ab 2019 würde man dann davon sprechen können, dass statistisch betrachtet jede Sekunde ein Passagier über den Flughafen Kloten abfliegt, landet oder umsteigt. Auf der Ebene einzelner Monate wurde dieser Wert übrigens schon im August 2015 erreicht.

Grössere Maschinen

Auch die Gesamtzahl der Flugbewegungen nimmt in Zürich seit 2014 wieder Jahr für Jahr leicht zu, nachdem sie 2012 und 2013 letztmals rückläufig war. Der vergangene Monat lieferte in der Statistik mit 25757 Bewegungen gegenüber der Vorjahresperiode zwar ein kleines Minus von 0.4 Prozentpunkten; addiert man aber alle Bewegungen seit Anfang Jahr (siehe Tabelle), so landet man wiederum knapp über dem Total der sieben ersten Monaten von 2018. Ob das für einen Rekord am Ende des Kalenderjahres reicht, wird nicht unwesentlich von den Passagierstatistiken des August abhängen.

Rekord pro Flieger

Auch die durchschnittliche Auslastung der Sitzplätze liegt im Juli und August jeweils bei über 80 Prozent, während etwa der Januar Werte zwischen 68 und 70 Prozent liefert. Die Einflottung grösserer Flugzeuge bei der Swiss macht sich in der Flughafenstatistik weiterhin bemerkbar: Die neuen Boeing 777 hat 340 Sitze, 117 mehr als die Airbus A-340, die sie ersetzte; die C-Series 300 haben 145 Sitze, die alten Avros RJ100 deren 97. Das zeigt sich in einem anderen Rekord: Im Juli 2019 wurden im Schnitt knapp 139 Passagiere pro Flug gezählt – so viel wie noch nie. Im Juli 2015 waren es noch 123, im letzten Jahr lag der Wert bei 137. So steigt die Zahl der Passagiere auch dann, wenn die Zahl der Flugbewegungen stabil bleibt oder zuweilen auch sinkt.

Erstellt: 14.08.2019, 18:49 Uhr

Werbung

Branchenbox

Die wöchentliche Seite in der Printausgabe des «Zürcher Unterländer». Ihre Kontaktangaben immer online abrufbar.

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Bonus-Angebote

Bonus-Angebote

Alle Bonus-Angebote im Überblick.