Zum Hauptinhalt springen

Sonnenstrom vom Dach des Pfarreizentrums

Nun wollen auch die Walliseller Katholiken ihren eigenen Solarstrom produzieren. Gleichzeitig reut sie das Geld für eine ökologische Heizung.

An sonnigen Tagen wird sollen der Solarstrom auf dem Pfarreizentrum bald üppig fliessen.
An sonnigen Tagen wird sollen der Solarstrom auf dem Pfarreizentrum bald üppig fliessen.
Paco Carrascosa

Immer mehr Kirchen werden sich ihrer Verantwortung für die Schöpfung bewusst. Während die Katholische Kirche Embrach ein umfassendes Energie-Konzept erstellen will, soll in Wallisellen das Dach des Pfarreizentrums Sonnenstrom liefern. Die Katholische Pfarrei St. Michael, zu der die Kirchgemeinden in Wallisellen, Dietlikon und Wangen-Brüttisellen gehören, beantragt der Kirchgemeindeversammlung vom 28. Mai einen Kredit in der Höhe von 74 000 Franken. Damit soll auf dem Dach des Pfarreisaales sowie der angrenzenden Wohnungen eine Fotovoltaik-Anlage gebaut werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.