Zum Hauptinhalt springen

Sozialhilfebezügerin sorgt für Ärger

Der Abteilungsleiter des Sozialamtes einer Unterländer Gemeinde musste sich gestern wegen Amtsmissbrauchs vor Gericht verantworten. Obwohl er keine Aussagen zum Sachverhalt machte, sprach ihn der Richter frei.

Ein 50-jähriger Leiter eines Sozialamtes im Bezirk Dielsdorf musste sich am Mittwoch vor dem Bezirksgericht verantworten.
Ein 50-jähriger Leiter eines Sozialamtes im Bezirk Dielsdorf musste sich am Mittwoch vor dem Bezirksgericht verantworten.
Johanna Bossart

Dass nicht jeder Gerichtprozess von Emotionen geprägt sein muss, zeigte sich an der gestrigen Verhandlung am Bezirksgericht Dielsdorf. Der Angeklagte, Leiter des Sozialamtes einer Gemeinde im Bezirk Dielsdorf, wirkte nicht sonderlich nervös. Er sagte: «Als Chef ist es meine Aufgabe, Entscheide der Sozialbehörde nach aussen zu kommunizieren. Klar kommt es da oft zu Problemen.» Eine Sozialbezügerin aus ebendieser Gemeinde ist dann auch der Grund, dass der 50-jährige gestern Morgen vom Bezirksgericht vorgeladen wurde.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.