Zum Hauptinhalt springen

Störche lassen sich auf Gotteshaus nieder

Zum ersten Mal seit Jahrzehnten nisten in Glattfelden Störche.

Anfang April bis Anfang August ist Brutzeit bei den Störchen.
Anfang April bis Anfang August ist Brutzeit bei den Störchen.
Johanna Bossart

In Glattfelden hat es sich ein junges Storchenpaar auf dem Kirchendach gemütlich gemacht. Nachdem vor zwei Wochen ein Storch zum ersten Mal auf dem Kamin der alten Spinnerei entdeckt wurde, hat er nun einen Platz zum Bleiben gefunden. Das Männchen, welches jeweils früher ankommt und den Standort aussucht, während er auf das Weibchen wartet, hat sich für das Dach der reformierten Kirche entschieden. «Sie bauen auf der vordersten Ecke des Kirchenschiffs», sagt Tommy Hafner. Er wohnt seit 1982 in Glattfelden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.