Zum Hauptinhalt springen

Tödlicher Bahnunfall in Winterthur: Mann gerät unter Zug

Am Samstagabend ist am Bahnhof Winterthur ein Mann ums Leben gekommen. Er fiel vom Perron und kam unter einen Zug.

Der Mann soll versucht haben, den einfahrenden Zug anzufassen. (Symbolbild)
Der Mann soll versucht haben, den einfahrenden Zug anzufassen. (Symbolbild)
Patrick Gutenberg

Wie die Kantonspolizei am Sonntag in einer Mitteilung informiert, hat sich am Bahnhof Winterthur am Samstagabend ein tödlicher Unfall ereignet. Um ca. 21 Uhr ist ein Mann vom Perron her auf die Gleise gefallen und von einem Zug überrollt worden. Nach jetzigen Erkenntnissen klopfte oder schlug der Mann an den noch fahrenden Zug, geriet aus dem Gleichgewicht und stürzte zwischen Perronkante und Zug. So habe er sich die tödlichen Verletzungen zugezogen. Es handelt sich laut Polizei um einen 54-jährigen Schweizer aus einem anderen Kanton. Der genaue Unfallhergang wird nun untersucht.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch