Zum Hauptinhalt springen

Tropfende Glace kommt bei Schleckmäulern nicht gut an

Die Qualität von Eiscrème zeigt sich nicht nur beim Geschmack. Ebenso wichtig ist, dass es nicht vorzeitig schmilzt. Ein Spezialgerät einer Regensdorfer Firma misst den Schmelzprozess und ermöglicht den Herstellern Rückschlüsse auf ihr Produkt.

Vier Portionen Glace können im sogenannten Meltdown Analyser gleichzeitig auf ihre Schmelzeigenschaft getestet werden.
Vier Portionen Glace können im sogenannten Meltdown Analyser gleichzeitig auf ihre Schmelzeigenschaft getestet werden.
Sibylle Meier

Wer eine Glace schleckt, denkt weder an den Produktionsprozess, noch an die Tests für dessen Haltbarkeit. Man ärgert sich höchstens darüber, dass das Glace zu schnell schmilz und in einer klebrigen Sauce endet. Damit das nicht allzu schnell passiert, hat der Lebensmittelingenieur Adrian Dürig zusammen mit Fachleuten von der ETH den Abschmelztester entwickelt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.