Zum Hauptinhalt springen

Über französische Songs den Zugang zur Sprache finden

In der Schule in Dielsdorf wurde ein Konzert gegeben als Motivation zum Französisch lernen.

«Coole Schule» in Dielsdorf mit Laurence Castera (2. von links) aus Kanada. Tamara Zimmerli, Bianca Giuralarocca und Miguel-Leon Jenni (von links) fanden den Anlass cool.

Während Englisch in den Schulen eine gewisse Attraktivität geniesst und von den Schülern schnell gelernt wird, scheint Französisch nicht allzu beliebt zu sein. Die Lehrer der Schule in Dielsdorf lassen sich einiges einfallen, um Französisch wieder attraktiver zu machen. So zum Beispiel das Angebot von «Coole Schule». Dabei handelt es sich um eine Konzertreihe, die einen Sänger an eine Schule bringt, um seine Songs zu spielen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.