Zum Hauptinhalt springen

Unterländer Sägewerke haben keinen Platz mehr für Borkenkäferholz

Viele Bäume in den Unterländer Wäldern müssen gefällt werden, weil sie von Borkenkäfern befallen sind. Die Lager der Sägewerke sind aber bereits überfüllt, weshalb das Holz in China landet.

In den Unterländer Gemeinden türmen sich die von Borkenkäfern befallenen Fichten.
In den Unterländer Gemeinden türmen sich die von Borkenkäfern befallenen Fichten.
Paco Carrascosa

Der Borkenkäfer macht den Förstern im Unterland erneut das Leben schwer. Vor allem Fichten sind von den Schädlingen befallen. «Ein gesunder Baum kann sich meistens noch vor den Borkenkäfern schützen», erklärt Thomas Hubli, Förster in Rümlang, Regensdorf und Niederhasli. Wenn der Baum dies aus eigener Kraft aber nicht mehr schaffe, müsse er gefällt werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.