Zum Hauptinhalt springen

Unterland-Frauen kommen Finalrunde nahe

In der NLB-Ostgruppe haben Züri Unterlands Volleyballerinnen nach zwei knappen Niederlagen zum Siegen zurückgefunden. Nach dem 3:1 über Toggenburg nimmt das Team Platz 2 ein.

Züri Unterlands Jill Frangi zeigt eine ihrer Stärken, die Aufschlagannahme. Die Coachs Mirjam Fessler und Vasi Koutsogiannakis sowie Libera Alina Chicherio beobachten die Aktion der Aussenangreiferin.
Züri Unterlands Jill Frangi zeigt eine ihrer Stärken, die Aufschlagannahme. Die Coachs Mirjam Fessler und Vasi Koutsogiannakis sowie Libera Alina Chicherio beobachten die Aktion der Aussenangreiferin.
Dominic Staub

Vier Runden vor dem Ende der Qualifikation liegen Züri Unterlands Frauen nun klar auf Kurs Richtung Finalrunde. Stolze neun Punkte beträgt ihr Vorsprung bereits auf den 5. Rang. Somit stehen die Chancen sehr gut, dass das Team der Trainer Vasi Koutsogiannakis, Philipp Häring, Thomas Schmidli und Mirjam Fessler ab Februar gegen die besten vier Teams der NLB-Westgruppe antreten und um den Meistertitel der zweithöchsten Liga spielen wird.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.