Zum Hauptinhalt springen

Verkehrskollaps rund um den Flughafen?

Weil am Donnerstag der US-Präsident am Flughafen erwartet wird und dieses Ereignis vermehrte polizeiliche Aktivität erfordert, könnte der Verkehr zum Erliegen kommen.

Auch weil die Polizei am Donnerstag rund um den Flughafen mehr Kontrollen durchführen wird, könnte dies Auswirkungen auf den Verkehr haben.
Auch weil die Polizei am Donnerstag rund um den Flughafen mehr Kontrollen durchführen wird, könnte dies Auswirkungen auf den Verkehr haben.
Keystone

Wer am Donnerstag die Flughafenautobahn A51 benutzt, sollte vorsichtshalber mehr Reisezeit einberechnen. Bekanntlich landen dieser Tage zahlreiche Staatsoberhäupter auf dem Flughafen - am Donnerstag wird gar US-Präsident Donald Trump erwartet.

Die Polizei wird deshalb vermehrt Personen- und Fahrzeugkontrolle durchführen, wie sie in einer Mitteilung schreibt. Da zudem mit einer grossen Anzahl Schaulustigen zu rechnen ist, die die Landung der prominenten Gäste vor Ort mitverfolgen möchten, könnte der Verkehr teilweise zum Erliegen kommen.

Weiträumig umfahren

Die Polizei rät Besuchern des Flughafen, mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen. Auch weil die Parkmöglichkeiten bald erschöpft sein dürften. Autofahrer, die nicht zum Flughafen müssen, sollten eben diesen weiträumfig umfahren, heisst es in der Mitteilung weiter.

Ob der US-Präsident dann auch wirklich via Flughafen Zürich anreist, und falls ja, um welche Zeit, ist nach wie vor unklar. Aus Spotterkreisen ist zu hören, dass die Air Force One am Donnerstagvormittag um zirka 10 Uhr in Zürch landen könnte.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch