Zum Hauptinhalt springen

Die Täter der Prügelei am Bahnhof sind gefasst

Bei einem tätlichen Angriff durch eine Gruppe jugendlicher Männer und Frauen ist am Samstagabend eine Frau mittelschwer verletzt worden. Die Polizei konnte die Täter verhaften.

Im Bahnhof Embrach griff eine Gruppe Jugendlicher eine Frau an und verletzte sie mittelschwer.
Im Bahnhof Embrach griff eine Gruppe Jugendlicher eine Frau an und verletzte sie mittelschwer.

Wie die Kantonspolizei Zürich mitteilt, sprach am Samstagabend, kurz nach 21.30 Uhr, eine 38-jährige Frau eine Gruppe Jugendlicher an, die im Bahnhof Embrach einen Lebensmittelautomaten mit Fusstritten traktierten. Daraufhin liess die Gruppe vom Automaten ab und begann die Frau zu beschimpfen und mit Schlägen und Fusstritten anzugreifen.

Täter verschwanden im Zug

Nach der Tat bestiegen die Jugendlichen den in Richtung Bülach abfahrenden Zug. Die Frau wurde mit mittelschweren Verletzungen durch eine Ambulanz in ein Spital gefahren.

Bei der Täterschaft handelt es sich um eine Gruppe von Jugendlichen (mindestens drei Burschen und zwei Mädchen) im Alter von 15 – 18 Jahren. Hinweise deuten auf slawische Herkunft der Beteiligten hin. Eines der Mädchen wird als Asiatin beschrieben.

Polizei verhaftete die Täter

Der Zeugenaufruf der Polizei war bei der Fahnung nach den Täter erfolgreich: Wie die Kantonspolizei am Sonntagabend bekannt gab, konnten die mutmasslichen Täter inzwischen dank Hinweisen aus der Bevölkerung ermittelt werden.

Es handelt sich um zwei Frauen und drei Männer im Alter zwischen 16 und 17 Jahren. Die Hintergründe und das Motiv der Tat sind Gegenstand der laufenden Untersuchung, die durch Spezialisten der Kantonspolizei Zürich und der Jugendanwaltschaft des Kantons Zürich geführt werden.

Kapo ZH/ani

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch