Kloten

Viele Vakanzen in der Kirchenpflege

Die reformierte Kirche Kloten ist auf Personalsuche: Nach dem Rücktritt der Präsidentin und einer weiteren Kirchenpflegerin werden nun auch drei neue Mitglieder für die Rechnungsprüfungskommission gesucht.

Die reformierte Kirche in Kloten.

Die reformierte Kirche in Kloten. Bild: Sibylle Meier (Archiv)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Wenn in einem Wahljahr neue Kandidaten gesucht werden für öffentliche Ämter ist das nichts Aufsehenerregendes. Werden die Kandidaten – in diesem Fall fünf an der Zahl – allerdings kurz nach erfolgter Erneuerungswahl gesucht, lässt das aufhorchen. In der reformierten Kirchgemeinde Kloten waren im vergangenen Frühling alle Sitze für die neue Amtszeit 2018-22 besetzt worden. Doch nun gilt es bereits wieder, für fünf Sitze neue Personen zu finden.

Die jüngste Entwicklung in Kloten hat auch die Bezirkskirchenpflege auf den Plan gerufen. Denn mit der klar wiedergewählten Präsidentin Suzanne Rieder, hat die Reformierte Kirche ihre Führungsperson ganz an der Spitze verloren. Überraschend gab Rieder nämlich Ende August ihren sofortigen Rücktritt bekannt. Grund ist ein internes Zerwürfnis über die Ausrichtung und Art der Jugendarbeit.

Ersatzwahl der Exekutive auf Frühling 2019 verschoben

Im Juli hatte mit Uwe Tatjes bereits ein Pfarrer die reformierte Kloten überraschend verlassen. Zudem tritt nun auch noch Alice Biber, eine weitere Kirchenpflegerin kurz nach der Wiederwahl zurück, altershalber wie der «Klotener Anzeiger» vermeldet. Weiter lässt sich der Präsident der Bezirkskirchenpflege, Ueli Schwab aus Winkel, dahingehend zitieren, dass die Ersatzwahlen für die zwei freien Exekutivsitze in der Kirchenpflege auf nächsten Frühling angesetzt seien. Öffentlich publiziert ist das bislang noch nirgends.

Auf der Website der reformierten Kirchgemeinde Kloten steht dagegen noch immer, was die interimistische und kommissarische Führung der Bezirkskirchenpflege ursprünglich geplant hatte: Ersatzwahlen gleich im Anschluss an den Sonntagsgottesdienst vom 18. Novemberan anlässlich einer Kirchgemeindeversammlung.

Doch weil sich die Kandidatensuche vor allem für die Kirchenpflege ganz offensichtlich schwieriger gestaltet als gedacht, sieht man gemäss Angaben von Schwab gegenüber dem «Klotener Anzeiger» nun davon ab.

Drei RPK-Mitglieder sollen im November gewählt werden

Ganz ohne Wahlen wird die kommende Kirchgemeindeversammlung doch nicht ablaufen. Denn weiterhin für den 18. November angesetzt, sind die Ersatzwahlen für drei frei werdende Sitze in der Rechnungsprüfungskommission (RPK) der Kirche. Mit Christoph Fischbach, Peter Nabholz und Priska Seiler Graf haben drei stadtbekannte Politiker ebenfalls ihre Rücktritte eingereicht. Allerdings stünden diese Abgänge nicht im Zusammenhang mit dem internen Kirchenknatsch. Sie alle wollen sich auf ihre übrigen politischen Tätigkeiten konzentrieren. (Zürcher Unterländer)

Erstellt: 11.10.2018, 17:33 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zuonline.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 854 82 14. Mehr...

Werbung

Branchenbox

Die wöchentliche Seite in der Printausgabe des «Zürcher Unterländer». Ihre Kontaktangaben immer online abrufbar.

Kommentare

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben