Steinmaur

Vom Bundeshaus an die Steimernights

Amerikanisches Flair mitten im Unterland: Am kommenden Wochenende werden wieder über 2000 Country-Fans nach Steinmaur strömen. Am Freitag sollen auch Freunde des Rock‘n’Roll auf ihre Kosten kommen.

Zur 14. Ausgabe der Steimernights werden wieder über 2000 Country Fans erwartet.

Zur 14. Ausgabe der Steimernights werden wieder über 2000 Country Fans erwartet. Bild: David Baer

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Alle Jahre wieder: Die Steimernights haben sich zu einem gestandenen Event im Unterland entwickelt. Am kommenden Wochenende findet die Musikveranstaltung bereits zum 14. Mal statt. Auch in diesem Jahr werden wieder über 2000 Besucher erwartet. Laut Simon Müller vom Organisationskomitee ist das musikalische Programm so abwechslungsreich, wie noch nie zuvor.

Am Freitagabend wird Manuel Steck alias «MG Grace» mit seiner Band für mächtig Stimmung sorgen. «Er tritt zum ersten Mal bei den Steimernights auf und ist bekannt für seine gute Rock’n’Roll-Musik.» Er wird die Halle zum Beben bringen, ist sich Simon Müller sicher. Dadurch sollen auch jüngere Leute in die Halle Chilacher gelockt werden.

Im November 2016 wurde «MG Grace» die Ehre zuteil, für die grosse Kammer im Nationalratssaal des Bundeshauses zu singen. Grund: Politiker Jürg Stahl (SVP) wünschte sich nach seiner Wahl zum Nationalratspräsidenten einen Auftritt von «MG Grace».

Bereits 150 Hunde am Start

Wer es ruhiger mag, kommt am Samstag auf seine Kosten. Ab 19 Uhr wird die Band «Straight Ahead» auf der Bühne stehen. «Dabei ist dann eher zurücklehnen und geniessen angesagt. Die Band legt ihren Fokus auf qualitativ gute Country-Musik», sagt Müller. Ab 22.15 Uhr übernimmt Lokalmatador Marco Gottardi mit der «Silver Dollar Band». «Sie sind so etwas wie die Urgesteine der Steimernights und treten bereits zum zwölften Mal auf.

Impressionen aus dem Jahr 2017 (Quelle: Youtube)

Am Samstagmorgen gibt es zwar keine Musik, aber mit dem Hundemilitary steht ein weiteres Highlight auf dem Programm. «Wir haben eine acht Kilometer lange Route vorbereitet, die durchs Bachsertal führt.» Nach jedem zurückgelegten Kilometer wartet eine Aufgabe, die es für die Hunde oder ihre Herrchen zu lösen gibt. Je besser diese Aufgaben bewältigt werden, desto mehr Punkte werden verteilt, sodass es am Schluss einen Sieger gibt. Bisher sind 150 Hunde angemeldet.

Die Tendenz ist steigend: «Man kann sich auch noch vor Ort einschreiben.» Die maximale Teilnehmerzahl sei aber bei 200 Hunden und Herrchen erreicht. Bereits dann rechnet das Organisationskomitee mit einem grossen Besucheraufkommen, da die Wettervorhersagen für Samstag bisher viel Sonne versprechen.

Noch kein dritter Tag

Eigentlich war geplant, dass die Steimernights in diesem Jahr um einen Tag verlängert werden. Am Sonntag sollte demnach zuerst ein Gottesdienst in der Halle Chilacher abgehalten werden und danach nochmals Musik gespielt werden. Doch es kam anders: «Die Kirche hat momentan zu wenig Leute, um einen solch grossen Event zu organisieren.» Doch Simon Müller ist guter Dinge, dass es im nächsten Jahr doch noch klappen wird.

Wie bedeutend ein Auftritt an den Steimernights ist, zeigt das grosse Interesse der Bands. «Insgesamt 21 Bewerbungen sind bei mir eingegangen.» Darunter waren auch zahlreiche Musiker aus dem Ausland. (Zürcher Unterländer)

Erstellt: 30.05.2018, 16:50 Uhr

Infobox

14. Steimernights, Halle Chilacher, Steinmaur. Freitag, 1. Juni, ab 18 Uhr und Samstag, 2. Juni, ab 9 Uhr.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zuonline.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 854 82 14. Mehr...

Werbung

Branchenbox

Die wöchentliche Seite in der Printausgabe des «Zürcher Unterländer». Ihre Kontaktangaben immer online abrufbar.

Kommentare

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben