Zum Hauptinhalt springen

Von der Garnspinnerei zum Eventhotel

Die ehemaligen Garnspinnerei Letten musste aufgrund der Globalisierung ihre Maschinen einstellen. Unter dem Namen «Riverside» ist sie nun als Eventhotel bekannt.

Die ehemalige Garnspinnerei Letten wurde 1865 gebaut.
Die ehemalige Garnspinnerei Letten wurde 1865 gebaut.
ETH-Bildarchiv / Comet Photo AG (Zürich)

Direkt an der Glatt, in einer hügelig, grünen Umgebung liegt die ehemalige Garnspinnerei Letten in Glattfelden. Zur Zeit der Industrialisierung gebaut, war sie 140 Jahre lang in Betrieb. Doch wie zahlreiche Schweizer Textilbetriebe in den 1990er-Jahren, litt auch die Garnspinnerei Letten unter der billigen Konkurrenz aus dem Ausland. Europäisches Garn war nicht mehr gefragt. Mit inovativen Produkten, wie strahlungsabweisenden Textilien, versuchte die Firma dagegen anzukämpfen. Doch ab 2002 schriebt die SLG Textil AG nur noch rote Zahlen. So musste sie 2006 als drittletzte Grossspinnerei in der Schweiz die Türen schliessen. Für die damals 60 Mitarbeiter - die meisten aus Ländern des Balkans - war dies ein Schock. Denn sie verloren nicht nur den Job, sondern auch ihre Betriebswohnungen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.