Zum Hauptinhalt springen

Von geretteten Kleinkindern und wasserscheuen Sportlern

Die Stadt hat den Geschäftsbericht 2017 veröffentlicht. Die dazugehörige Statistik zeigt unter anderem: Die meisten Schüler, die neu in den Kindergarten kamen, sind fremdsprachig, und das Bülacher Badewasser war eher mässig gefragt.

Die Bülacherinnen und Bülacher benutzten im Jahr 2017 das Hallen- und Freibad weniger als in anderen Jahren.
Die Bülacherinnen und Bülacher benutzten im Jahr 2017 das Hallen- und Freibad weniger als in anderen Jahren.
Madeleine Schoder

Was die Baugespanne erahnen lassen, erhärtet die Statistik: Die Bülacher Bevölkerung wächst kontinuierlich. 2017 nahm sie um 299 Personen zu. Per 31. Dezember lebten 19 735 Personen in der Stadt. Vor fünf Jahren waren es noch 1781 weniger.Der Ausländeranteil hat sich im Jahr 2017 marginal um 0,36 auf 26,76 Prozent erhöht. Im Kanton Zürich ist er fast gleich hoch, nämlich 26,5 Prozent.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.