Kaiserstuhl

Weiach erhält Bootsplätze am Rhein

Die Gemeinde Weiach kann sich – wie auch Hohentengen und Fisibach – fünf Bootsplätze in der neuen Hafenanlage von Kaiserstuhl sichern. Damit kann das Städtchen am Rhein die Sanierung und den Ausbau der Anlage vorfinanzieren.

Das Los soll entscheiden, welche Weiacher Bootsbesitzer in Kaiserstuhl einen Bootsplatz bekommen sollen (Symbolbild).

Das Los soll entscheiden, welche Weiacher Bootsbesitzer in Kaiserstuhl einen Bootsplatz bekommen sollen (Symbolbild). Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

An der Gemeindeversammlung haben die anwesenden Stimmberechtigten von Kaiserstuhl einstimmig beschlossen, die rund 40-jährige Hafenanlage mit ihren 34 Bootsplätzen zu sanieren und um 20 zusätzliche Plätze zu erweitern. Auch das dazugehörige Benutzungsreglement wurde ohne Gegenstimme gutgeheissen. Darin enthalten ist auch die Option, den Nachbargemeinden je fünf Bootsplätze für 15 Jahre und einem Gesamtbetrag von 90 000 Franken zu vermieten.

Nutzniesser zahlen

Der Weiacher Gemeinderat hat sich bereits entschieden, von diesem Angebot Gebrauch zu machen. Diese 90 000 Franken, die die Gemeinde vorschiesst, werden nach und nach von den Nutzniessern – den Bootsbesitzern – bezahlt. Pro Jahr müssen diese einen Mietzins von 1200 Franken entrichten, was etwa im Vergleich mit den Bootsanlagen von Eglisau günstig sei, sagte der Weiacher Gemeindepräsident Stefan Arnold an einer kürzlich durchgeführten Informationsveranstaltung. Auf 15 Jahre und 5 Bootsplätze hochgerechnet, ergibt dies die Summe von 90 000 Franken.

Die Gefahr, dass die Gemeinde auf den Bootsplätzen sitzenbleibe, bestehe nicht, denn in Weiach habe es genug Interessenten. Die Vergabe der Plätze erfolgt in Weiach durch Verlosung.

Die neue Hafenanlage soll bis Sommer 2019 realisiert werden. Dabei soll auch der alte Armeebunker erworben werden, um darauf einen Sitzplatz einzurichten.

Erstellt: 12.06.2018, 15:44 Uhr

Artikel zum Thema

Weiach will Bootsplätze am Rhein

Weiach/Kaiserstuhl Das Städtchen Kaiserstuhl bietet seinen Nachbargemeinden Weiach, Fisibach und Hohentengen Bootsplätze an. Weiach will, aber zunächst müssen die Kaiserstuhler über den Bau befinden. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zuonline.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 854 82 14. Mehr...

Bonus-Angebote

Bonus-Angebote

Alle Bonus-Angebote im Überblick.

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles