Zum Hauptinhalt springen

Wenn Ausstellungsstücke sprechen könnten

Am Sonntag eröffnet im Walliseller Orts­museum mit der Ver­nissage die neue Wechselausstellung «Gegenstände, die Geschichte/n erzählen».

Die Archivlade der Gemeinde Rieden aus dem Jahr 1801 hätte sicher einige Anekdoten zu erzählen.
Die Archivlade der Gemeinde Rieden aus dem Jahr 1801 hätte sicher einige Anekdoten zu erzählen.
Sibylle Meier

In den Ausstellungsräumen und im Lager des Ortsmuseums von Walli­sellen befindet sich ein reicher Schatz von Gegenständen aller Art. Alle haben etwas mit Walli­sellen zu tun und wurden dem Ortsmuseum seinerzeit geschenkt. Über jeden Gegenstand gibt eine Archivkarte Auskunft: Wer hat ihn geschenkt, wo war er im Einsatz, was weiss man über ihn. Einige der skurrilsten und interessantesten Gegenstände hat die Ortsmuseumskommission nun ausgewählt, ihre Geschichte recherchiert, diese aufgeschrieben und in der neuen Wechselausstellung ausgestellt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.