Zum Hauptinhalt springen

Wieder reicht ein Tor gegen die GCK Lions

Ramon Knellwolf erzielt nach 53 Minuten im Powerplay den Treffer zum 1:0-Sieg Klotens.

Kloten stibitzt GCK mit einem Fussballresultat die Punkte und hier Marc Marchon (links) Shane Mathew den Puck.
Kloten stibitzt GCK mit einem Fussballresultat die Punkte und hier Marc Marchon (links) Shane Mathew den Puck.
Moritz Hager

Es muss offenbar einer mit «K» sein. Im Oktober, als Kloten das erste Saisonspiel gegen die GCK Lions 1:0 gewann, erzielte Steve Kellenberger (im ersten Drittel) den einzigen Treffer. Gestern dauerte es viel länger, bis ein anderer mit «K» erfolgreich war. Ramon Knellwolf schoss im Powerplay das einzige Tor des Abends in Küsnacht. Wobei das Goal kein typischer Powerplaytreffer war, sondern der Zufall auch noch mithalf. Wie in den meisten Aktionen Klotens im Spiel nach vorne.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.