Zum Hauptinhalt springen

Wiesen wässern wie Grossvater

Der Verein «Wässerwiesen im Hundig» aus Glattfelden möchte im Rahmen eines ökologischen Aufwertungsprojekts alte Bewässerungsanlagen restaurieren. Diese musste man jedoch zuerst ausgraben.

Rostige Kurbeln im Wald um Glattfelden sind die letzten Relikte der Wässerwiesen. Deren Schleusen möchte ein Verein jetzt ausgraben und wieder instandsetzen.
Rostige Kurbeln im Wald um Glattfelden sind die letzten Relikte der Wässerwiesen. Deren Schleusen möchte ein Verein jetzt ausgraben und wieder instandsetzen.
Martin Bachmann

Es ist früher Morgen und stockfinster, als Bauer Werner über sein Feld zur alten Kurbel trottet. Der Sommer ist heiss und trocken, die Wiesen leiden darunter. Bei dem Schritt wirbelt ein wenig Staub auf, der Werner in die Augen fliegt.Doch glücklicherweise ist heute Montag. Der alte Bauer hat seinen Bewässerungstag. Genauer gesagt, seinen Bewässerungsmorgen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.