Zum Hauptinhalt springen

Ein zweiter Blick auf die Flughafen-Jahreszahlen zeigt, wo es harzt

Der Flughafen Zürich hat 2019 erneut einen Passagierrekord aufgestellt. Bei genauerer Betrachtung zeigt sich aber, dass insbesondere bei der Fracht der Zenit überschritten ist.

Das Passagiervolumen am Flughafen Zürich hat zugenommen. Doch die Flugbewegungen und die Fracht sind rückläufig
Das Passagiervolumen am Flughafen Zürich hat zugenommen. Doch die Flugbewegungen und die Fracht sind rückläufig
Archiv/Heinz Diener

Die Flughafen Zürich AG hat Anfang Woche über die Verkehrszahlen für das Jahr 2019 informiert. Einmal mehr gab es Rekorde zu vermelden: 31,5 Millionen Passagiere flogen über den Flughafen Zürich, so viele wie noch nie. Und auch im Kommerzbereich lief das Geschäft wie geschmiert: Die Läden im landseitigen Bereich des Flughafens machten 2,6 Prozent mehr Umsatz, die Luxusgütern im Passagierbereich verkauften sich ebenfalls gut und auch die Gastronomie trug ihren Teil dazu bei. Insgesamt kam so ein Kommerzumsatz von über 600 Millionen Franken zusammen, ebenfalls ein Rekord.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.