Zum Hauptinhalt springen

Zwei Faille-Tore ergeben zwei Punkte

Eric Faille schiesst nach nur 24 Sekunden der Verlängerung in Weinfelden den EHC Kloten zu einem erfolgreichen Saisonstart in der Swiss League und einem 3:2 über den HC Thurgau.

Jeffrey Füglister steuerte zusätzlich zu Eric Failles zwei Treffern zum Klotener Auftaktsieg das zwischenzeitliche 2:1 für sein Team bei.
Jeffrey Füglister steuerte zusätzlich zu Eric Failles zwei Treffern zum Klotener Auftaktsieg das zwischenzeitliche 2:1 für sein Team bei.
Madeleine Schoder

Die Versuche in Überzahl waren nicht gerade beeindruckend gewesen. Viermal hatte sich Kloten im Powerplay versucht, viermal ohne viel Druck und natürlich ohne Erfolg. Dann aber, als der EHC in der Güttingersreuti in der Verlängerung noch 31 Sekunden mit 4 gegen 3 spielen konnte, klappte es ziemlich gut: Eric Faille verwertete mit einem Direktschuss nach 24 Sekunden der Overtime zum Siegesgoal.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.