Zum Hauptinhalt springen

Zwei von drei Steuerpflichtigen haben gleichen Steuerfuss wie 2018

In 32 Gemeinden der Region bleibt der Steuerfuss im kommenden Jahr derselbe – und das betrifft 66 Prozent aller Steuerpflichtigen. Die grösste Varianz betrifft die Stadt Opfikon, wo der Satz um 5 Prozentpunkte gesenkt wird. Die grösste Steuererhebung erlebt Steinmaur mit 3 Prozentpunkten.

«Nur zwei Dinge auf dieser Welt sind uns sicher», soll einst Benjamin Franklin gesagt haben, «der Tod und die Steuer,» Wohl kann man sich auch im Kanton Zürich für 2019 Vorsätze fassen wie man will, die Steuern werden auch ennet der Silvesterfeier wieder fällig.Wenn man von gleichbleibendem Einkommen und Vermögen ausgeht, so wird die Steuerrechnung für die allermeisten Unterländer 2019 gleich ausschauen wie diejenige für 2018. Von den 44 Gemeinden der Region verändern nur gerade zwölf ihren ­Gesamtsteuerfuss.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.