Wallisellen

Zwischenziel erreicht – Ziel in Sicht

Jetzt ist die Personenunterführung Breite offiziell in Betrieb. Damit ist ein wichtiges Zwischenziel erreicht­. Bis zum Abschluss der Arbeiten stehen aber noch zwei Etappen an.

Die Unterführung Breite in Wallisellen ist offiziell offen.

Die Unterführung Breite in Wallisellen ist offiziell offen. Bild: Francisco Carrascosa

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Personenunterführung (PU) Breite ist seit Mitte Dezember für Fussgänger und Velofahrer geöff­net. Seit einigen Tagen ist auch die Treppe auf der Nordseite der Neugutstrasse benützbar. Am Samstag nun hat die Gemeinde Wallisellen die Unterführung offi­ziell ihrer Bestimmung übergeben «Es gibt Leute, die sprechen von einer Teileröffnung – wir sprechen von einer Zwischenbilanz», führte Gemeinderat Jürg Nieder­hauser aus. Anwesend waren­ neben dem Vorsteher Tiefbau und Landschaft auch Vertreter verschiedener Instanzen der Gemeinde Wallisellen, Planer und Vertreter von am Bau beteiligten Unternehmen.Niederhauser rief noch einmal die Gründe für den Bau der PU Breite in Erinnerung. Es ging einerseits darum, zwischen dem nördlich der Bahnlinien liegenden Ortsteil, in dem sich die Schulen, Sportanlagen und andere öffent­liche Gebäude befinden, und dem neuen, aufstrebenden Gebiet Richti eine zusätz­liche Verbindung zu schaffen. Die Unterführung ist aber auch ein Ersatz für die Trottoirs auf dem Teilstück Breitestrasse bis Hofkreuzung der Neugutstrasse, welche einer dritten Fahrspur weichen müssen. Gemäss Nieder­hauser ist die Unterführung von der Bevölkerung gut aufgenommen worden.

Strassensanierungvor Spurerweiterung

Die Freude der motorisierten Ver­kehrsteilnehmer über die Befahrbar­keit der Neugutstrasse in beide Richtungen wird aber nicht lange anhalten. Wei­tere Bauvorhaben in diesem Gebiet werden dem Zustand, der nun schon einige Tage andauert, in den nächsten Monaten ein ­Ende setzen. Und für erneute Verkehrseinschränkungen sorgen. Auch das war am Festakt zur offiziellen Eröffnung der PU Breite am Samstag zu erfahren.

Das nächste Bauvorhaben ist nicht Teil des Projekts PU Breite / Aufweitung Neugutstrasse, hängt aber doch damit zusammen: Der bauliche Zustand der Neugutstrasse macht eine umfassende Sanierung nötig. Im Feb­ruar soll mit den Arbeiten begonnen werden. Für die Erneuerung des Teilstückes Neugutstrasse West hat der Gemeinderat im Dezember einen Kredit von knapp einer Million Franken als gebundene Ausgabe bewilligt.

Dazu kommen Kosten von gegen 300 000 Franken für den Ersatz der Kanalisationsleitung. Während den Bauarbeiten, die voraussichtlich im Juli abgeschlossen sein werden, soll der Verkehr auf der Neugutstrasse einspurig geführt werden. Eine Lichtsignalanlage wird die Fahrtrichtungen abwechselnd frei­geben. Für den Schwerverkehr gilt weiterhin die Umleitung über die Industriestrasse.

Dritte Fahrspuranstelle der Trottoirs

Nahtlos wird es anschliessend weitergehen mit der zweiten und letzten Etappe des Projekts PU Breite / Aufweitung Neu­gut­strasse. Geplant ist der Rückbau der Trottoirs in Richtung Hofkreuzung. Stattdessen wird eine dritte Fahrspur errichtet. Um dies realisieren zu können, muss das Niveau der Strasse unter der Unterführung um einen halben Meter abgesenkt werden. Zugunsten eines raschen Baufortschrittes wird die Neugutstrasse von der Einmündung Breitestrasse bis zur Hofkreuzung während den Sommer­ferien temporär gesperrt. Ziel ist, die Strasse unter den Bahngleisen hindurch zum Ende der Sommerferien dreispurig für den Verkehr freizugeben.

Bevor die 20 Gäste am Samstag durch die Unterführung spazie­ren konnten, durchtrennten Jürg Nieder­hauser und Rolf Meichtry zusammen mit Anton Wey, Bauführer und Projekt­leiter, ein rotes Band und gaben so die Unterführung offiziell zur Benützung frei.

Erstellt: 14.01.2018, 18:53 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zuonline.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 854 82 14. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Den Zürcher Unterländer digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 24.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!