Zum Hauptinhalt springen

Hotelgäste plündern fremde Minibars

Britische Gäste haben in der Rezeption eines Hotels in Pfäffikon Schlüssel entwendet und sind in mehrer Zimmer eingebrochen. Dort bedienten sie sich genüsslich an den Minibars.

Drei britische Hotelgäste haben aus der Rezeption eines Pfäffiker Hotels Zimmerschlüssel entwendet.
Drei britische Hotelgäste haben aus der Rezeption eines Pfäffiker Hotels Zimmerschlüssel entwendet.
Symbolbild, Keystone

Drei britische Gäste eines Hotels in Pfäffikon mussten grossen Durst gehabt haben, als sie auf die Idee kamen, die Minibars aus anderen Zimmern zu plündern. Zwei Männer im Alter von 29 Jahren und eine 30-jährige Frau sind in der Nacht auf Mittwoch in mehrere Hotelzimmer eingebrochen. Die drei schlichen sich am Abend in die Rezeption und entwendeten dort mehrere Zimmerschlüssel. Mit diesen betraten sie mehrere Zimmer, entwendeten Getränke aus den Minibars und legten sich anschliessend schlafen.

Als der Hotelbetreiber den Einbruch der Polizei meldete, konnte die ausgerückte Patrouille zunächst zwei mutmassliche Täter im Zimmer festnehmen, teilt die Kantonspolizei Schwyz mit. Ein dritter Täter stellte sich im Tagesverlauf selbst. Nach Abschluss der Befragungen mussten sie ein Bussendepositum hinterlegen. Anschliessend wurden sie aus der Haft entlassen.

Bei den drei Hotelgästen handelt es sich um Touristen, bestätigt Kantonspolizeisprecher David Mynall auf Anfrage. Ob sie die Tat in alkoholisiertem Zustand begangen haben, ist nicht bekannt: «Auf jeden Fall haben sie sich viele Getränke beschafft, auf eine Art und Weise, wie man es normalerweise nicht machen sollte.»

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch