Zum Hauptinhalt springen

Zweite Etappe zur RevitalisierungFurtbach in Wallisellen erhält ein natürlicheres Bett

2018 wurde in einer ersten Etappe der Furtbach im Walliseller Erholungsgebiet Hörnligraben freigelegt. Nun soll die zweite Etappe erfolgen.

Der Furtbach im Walliseller Hörnligraben wird auf einem zweiten Abschnitt revitalisiert.
Der Furtbach im Walliseller Hörnligraben wird auf einem zweiten Abschnitt revitalisiert.
Foto: Francisco Carrascosa

Nachdem der Furtbach im Hörnligraben im südlichen Abschnitt bereits 2018 geöffnet und revitalisiert worden ist, soll nun in einer zweiten Etappe das Gewässer im Abschnitt Hochrüti bis Rietwiesenstrasse auf einer Länge von rund 600 Metern aufgewertet werden. Konkret ist der Furtbach künftig als typischer Wiesenbach mit Hochstaudenfluren und einzelnen Gehölzen geplant. Damit soll ein wertvoller Lebensraum für Tiere und Pflanzen entstehen. Zudem soll so der Hörnligrabenweg entlang des Bachlaufs zu einem attraktiven Fuss-, Wander- und Veloweg werden, was dem stark frequentierten Naherholungsgebiet Rechnung tragen soll. Ausserdem wird ein einfacher Spiel- und Erholungsplatz zum Verweilen einladen und den Zugang zum Wasser gewähren. Das Projekt berücksichtige die Bedürfnisse der Landwirtschaft, die die grossen Flächen im Hörnligraben bewirtschaftet. Die geplanten Massnahmen werden kommenden Monat der Bevölkerung an einem Informationsanlass vorgestellt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.