Zum Hauptinhalt springen

Fusionsvertrag Gemeinde WehntalFusionsplan Schöfflisdorf-Oberweningen bleibt umstritten

Während die Oberweninger Behörden eine Fusion mit Schöfflisdorf ablehnen, empfiehlt die dortige vorberatende Gemeindeversammlung ein Ja – mit 21 zu 20 Stimmen.

Der Bahnhof müsste bei einer allfälligen Fusion nicht umbenannt werden – denn die Ortsteile behielten ihre angestammten Namen.
Der Bahnhof müsste bei einer allfälligen Fusion nicht umbenannt werden – denn die Ortsteile behielten ihre angestammten Namen.
Archivfoto

Der Oberweninger Gemeindepräsident Richard Ilg sprach es am Mittwochabend deutlich aus: «Anzustreben wäre eine Grösse von mindestens 5000 Einwohnern, um wirklich eine Kraft zu werden.» Tatsächlich hätte die neue Gemeinde Wehntal, wie sie ursprünglich geplant war, mit 7000 Einwohnern diese Hürde locker geschafft. Hätte. Denn Schleinikon brachte seinerzeit das Projekt zu Fall.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.