Zum Hauptinhalt springen

Embrach sagt nein zu einem OL

Der Embracher Gemeinderat hat beschlossen, dass vorerst kein Orientierungslauf im Blauenwald stattfinden darf. Noch ist aber nicht das letzte Wort gesprochen – die Gespräche gehen weiter, die Läufer werden zudem Rekurs einreichen.

Gemäss den Jägern ruhebedürftig: Die Wildschweine im Blauenwald, die ein Grossanlass ihnen zufolge unnötig aufscheuchen würde.
Gemäss den Jägern ruhebedürftig: Die Wildschweine im Blauenwald, die ein Grossanlass ihnen zufolge unnötig aufscheuchen würde.
Shotshop

Am Mittwoch wurde vorerst besiegelt, was sich bereits im Vorfeld abgezeichnet hat: Es soll im September zwischen Pfungen und Embrach keinen nationalen Orientierungslauf (OL) geben. Einen solchen wollte der grösste Zürcher Verein für Orientierungsläufer, der OLC Kapreolo, durchführen («Landbote» vom 30. Dezember 2015). 1500 Teilnehmer würden erwartet, sollte sich nach der Ablehnung des Gesuchs nun doch noch eine Lösung finden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.