Zum Hauptinhalt springen

Strafbefehl gegen Nachbarin Gepfefferte Busse wegen verbotener Katzenliebe in Eglisau

Im eigenen Garten fremde Katzen anfüttern, ist nicht erlaubt. Wenn dies wiederholt passiert und die rechtmässigen Katzenbesitzer dagegen klagen – wie in einem Fall in Eglisau – kann das juristische Folgen haben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Mehr zum thema