Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Haarige Idee aus Kenia Gestatten: Die «Corona-Frisur»

«All meine Freundinnen mögen diese Frisur»: Die «Corona-Frisur» stösst vor allem bei jungen Kenianerinnen auf grosse Beliebtheit.

Einfach und günstig

sho/sda

4 Kommentare
    Ronnie König

    Viele in Kenia frisieren eh zuhause. Gerade bei Kinder. Und nicht nur Kenianer stehen vor dem Nichts, auch Europäer die dort Geschäfte haben. Und das sind nun doch recht viele. Kinder ohne Maske werden heimgebracht von der Polizei und es gibt eine Belehrung. Anfangs gab es ganz strenge Bestimmungen, es wurde berichtet, ich sagte, das geht so nicht. Auch dort hatte man aktivistisch reagiert zu Beginn. Aber offenbar schneller pragmatische Ruhe wieder gefunden. Man kann also von dort auch etwas lernen.