Zum Hauptinhalt springen

Vorstoss aus Freienstein-TeufenGotteshäuser sollen ökologischer werden

Die Katholische Kirche des Kantons mache zu wenig für die Energieeffizienz ihrer Gebäude, findet Erwin Hollenstein aus Freienstein-Teufen. Er wird deshalb mit einem Vorstoss aktiv.

So etwas ist noch selten anzutreffen: Fotovoltaik-Anlage auf dem Dach der reformierten Kirche Birsfelden.
So etwas ist noch selten anzutreffen: Fotovoltaik-Anlage auf dem Dach der reformierten Kirche Birsfelden.
Foto: Tino Briner

Seien es Kirchen, Kirchgemeindehäuser oder Pfarrämter: Die Katholische Kirche ist im Besitz zahlreicher Immobilien – allerdings unternimmt die Kirche zu wenig, um die Häuser energieeffizienter zu machen. Dies findet zumindest Erwin Hollenstein aus Freienstein-Teufen, Präsident der Gründen Partei Embrachertal und gleichzeitig Mitglied der kantonalen Kirchensynode.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.