Zum Hauptinhalt springen

Opfikon, Kloten und Wallisellen betroffenGratis-Badis könnten Unterländer Bädern die Gäste ablocken

Dank einer Volksabstimmung könnten die Stadtzürcher Badis bald gratis sein. In den Unterländer Bädern fürchtetet man die Gratiskonkurrenz aber noch nicht.

Das frisch sanierte Frei- und Hallenbad Opfikon könnte bald Gratiskonkurrenz aus der Stadt erhalten.
Das frisch sanierte Frei- und Hallenbad Opfikon könnte bald Gratiskonkurrenz aus der Stadt erhalten.
Foto: Christian Merz

Ohne zu bezahlen in die Badi. In der Stadt Zürich könnte dies bald möglich sein. Am 29. November wird an der Urne darüber entschieden, ob der Eintritt in sämtliche städtischen Freibäder kostenlos werden soll. Profitieren würden nicht nur die Bewohner der Stadt Zürich, auch auswärtige Badibesucher könnten das Portemonnaie zu Hause lassen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.