Zum Hauptinhalt springen

Verpuffung in IndustriegebietGrossaufgebot von Schutz und Rettung in Otelfingen

Die Feuerwehren aus der Region fuhren am Mittwochabend zu einem Einsatz im Industriegebiet in Otelfingen. Wegen Verdachts auf Rauchgasvergiftung wurden drei Personen ambulant betreut – der Sachschaden blieb gering.

Schutz und Rettung rückte mit einem Grossaufgebot aus.
Schutz und Rettung rückte mit einem Grossaufgebot aus.
BRK News
Grund für den Einsatz: eine Verpuffung.
Grund für den Einsatz: eine Verpuffung.
BRK News
Der Sachschaden fiel gering aus.
Der Sachschaden fiel gering aus.
BRK News
1 / 4

Kurz vor 19 Uhr am Mittwochabend wurde der Notrufzentrale von Schutz und Rettung Zürich eine Verpuffung in einem Industriebetrieb in Otelfingen gemeldet. Die Stützpunktfeuerwehr Dielsdorf, die Berufsfeuerwehr von Schutz und Rettung Zürich sowie die Feuerwehr Unteres Furttal rückten mit einem Grossaufgebot an die Industriestrasse aus.

Vor Ort wurden drei Personen auf Verdacht Rauchgasvergiftung ambulant untersucht. Es wurde niemand hospitalisiert, wie die Polizei auf Anfrage erklärte. Die Brandursache ist noch unbekannt und werde derzeit untersucht. Nebst den Löschkräften standen vorsorglich zwei Teams vom Rettungsdienst Limmattal mit Notarzt sowie die Kantonspolizei im Einsatz. Der Sachschaden dürfte gering sein.

mcp