Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Demokraten im US-WahlkampfHarris rechnet bei ihrem ersten Auftritt mit Trump ab

«Alles, was uns wichtig ist, unsere Wirtschaft, unsere Gesundheit, unsere Kinder, die Art von Land, in dem wir leben, steht auf dem Spiel», sagte Kamala Harris bei ihrem ersten Auftritt.
Joe Biden zusammen mit seiner Running Mate Kamala Harris. Beide tragen eine schwarze Maske.

Journalisten klatschen aus Prinzip nicht

Sie solle ihn infrage stellen, wenn sie nicht seiner Meinung sei: Präsidentschaftsbewerber Joe Biden und seine Vizekandidatin Kamala Harris.

Biden will keine Ja-Sagerin an seiner Seite

Social Distancing auch nach der Rede: Senatorin Kamala Harris und ihr Ehemann Douglas Emhoff, posieren neben dem demokratischen Präsidentschaftskandidaten Joe Biden und seiner Frau Jill Biden.
103 Kommentare
Sortieren nach:
    Erwin Breitenmoser

    Anders, als sie und ihre urplötzlich aus dem Nichts entstandene Gemeinde von Bewunderern ( UHU Fuchs Lais Baur etc) darstellen möchten, ist Kamala Harris alles andere als eine integre Person. In ihrer Zeit als Distriktstaatsanwältin von San Francisco (2004–2011) und später als Attorney General von Kalifornien (2011–2017) kämpfte Kamala Harris "mit aller Kraft darum, falsche Verurteilungen aufrechtzuerhalten, die durch aktenkundiges Fehlverhalten zustandegekommen waren, inklusive Manipulation von Beweismitteln, Falschaussagen und Unterdrückung wichtiger Informationen durch Staatsanwälte".

    Dieses Urteil fällte die Juraprofessorin Lara Bazelon letztes Jahr in einem Gastbeitrag für die New York Times.