Zum Hauptinhalt springen

Corona-konforme BuchvernissageHeimliche Zeugen in Niederhasli

In der bis zum letzten Platz gefüllten Mediothek las Stefan Roduner aus seinem dritten Buch. Schauplatz des Krimis ist unter anderem auch Niederhasli.

Stefan Roduner las in der Mediothek Niederhasli aus seinem neusten Kriminalroman «Heimliche Zeugen».
Stefan Roduner las in der Mediothek Niederhasli aus seinem neusten Kriminalroman «Heimliche Zeugen».
Foto: Christian Merz

Lavinia flüchtet aus ihrer Wohnung. Ein grobschlächtiger Kerl ist ihr auf den Fersen. Nur leicht bekleidet rennt sie über den Langackerweg, überquert die Niederglatterstrasse und landet schliesslich in der Mediothek in Niederhasli. Rund 50 Besucherinnen und Besucher konnten sich an der Buchvernissage lebhaft vorstellen, wie sich Lavinia, nur mit T-Shirt und Slip bekleidet, hinter den Bücherregalen der Krimiabteilung versteckt. Sie lauschten nicht nur der Lesung von Stefan Roduner, sondern lachten und schmunzelten auch über selber erlebte Anekdoten des Autors, die er zum Besten gab.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.