Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Stimmen nach Schweiz-Türkei«Heute war mein rechter Fuss speziell gut im Spiel»

Zwei Tore nach langer Phase der Kritik: Xherdan Shaqiri hat die Antwort auf dem Rasen gegeben.

Granit Xhaka, Captain

Haris Seferovic, Torschütze zum 1:0

Vladimir Petkovic, Nationaltrainer

Xherdan Shaqiri, zweifacher Torschütze

Steven Zuber, dreifacher Assistgeber

44 Kommentare
Sortieren nach:
    Hans Ruedi Löffel

    Captain Xhaka beklagt in den Medien, man wolle das Team kaputtmachen, es würden Kleinigkeiten ins Feld geführt und es könne nicht beeinflusst werden, was von aussen komme. Ich bin anderer Auffassung: Keiner will das Team kaputtmachen - es sind Fans und bleiben Fans, welche die Lethargie des Teams nicht nachvollziehen konnten und deshalb interveniert haben. Es waren auch nicht Kleinigkeiten, welche reklamiert wurden: Dem Team wurde ganz einfach die fehlende Leidenschaft vorgeworfen, und dies absolut zurecht. Und letztlich ist es auch nicht so, dass die Reaktionen von aussen nicht beeinflusst werden können: Mit dem konsequenten Einhalten eines professionellen Kommunikationskonzeptes kann sehr wohl beeinflusst werden, was zurückkommt!