Zum Hauptinhalt springen

Hotel in Kloten umgenutztHotel Fly Away hebt mit neuartigem Wohnkonzept ab

Ein Jungunternehmer aus Zürich startet am Flughafen mit seiner Idee vom gemeinschaftlichen Wohnen durch. Als Startrampe dient ihm dabei ein leer stehendes Hotel mitten in Kloten.

Nicht mehr als Hotelzimmer, sondern als Studio für Langzeitmieter wird dieses Zimmer im ehemaligen Klotener Hotel Fly Away benutzt. Ab 1095 Franken pro Monat ist man für mindestens drei Monate dabei und wird Teil einer erweiterten Form von Wohngemeinschaft.
Nicht mehr als Hotelzimmer, sondern als Studio für Langzeitmieter wird dieses Zimmer im ehemaligen Klotener Hotel Fly Away benutzt. Ab 1095 Franken pro Monat ist man für mindestens drei Monate dabei und wird Teil einer erweiterten Form von Wohngemeinschaft.
Foto: PD

Die Hotellerie in städtischen Gebieten hat inmitten von Corona eine harte Landung hinter sich. Doch in Kloten lässt man sich nicht so einfach «grounden». Das gilt schon gar nicht, wenn sich ein Haus seit Jahrzehnten unter «Fly Away» einen Namen gemacht hat. Der Betrieb an der Marktgasse 19 scheint – nomen est omen – nun wieder abzuheben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.